2017 12 hvo lehrgang 01Hettstadt - In über sieben Wochen mit rund 80 Stunden zeigten 15 Feuerwehrkameraden aus 7 verschiedenen Feuerwehren großes Engagement und absolvierten die Ausbildung zum First Responder bei einem Lehrgang im Feuerwehrgerätehaus Hettstadt.

Sowohl in theoretischen wie praktischen Einheiten wurden anatomische Grundlagen, verschiedene Krankheitsbilder und medizinische Erstversorgung, auch in Form zahlreicher Fallbeispiele, gelernt.

Zusammen mit Lehrgangsleiter Markus Haberstumpf (Waldbrunn) kümmerten sich über 15 Ausbilder und zahlreiche Unterstützer vom Team Realistische Unfalldarstellung (RUD) um die intensive und möglichst realitätsnahe Ausbildung. Am Prüfungstag besuchten Landrat Eberhard Nuß und Kreisbrandrat Michael Reitzenstein den Lehrgang und zeigten sich beeindruckt ob des engagierten Einsatzes von Teilnehmern, Ausbildern und Darstellern.

Die neuen „Helfer vor Ort“ stehen somit künftig in ihren Heimatgemeinden als qualifizierte Ersthelfer zur Verfügung.

First Responder sollen die Zeit zwischen Eintreten des Notfalls und der ersten medizinischen Versorgung (sog. therapiefreies Intervall) verkürzen und stellen somit ein wichtiges zusätzliches Glied in der Rettungskette bis zum Eintreffen von Rettungsdienst oder Notarzt dar.

 

Dieser Bericht beruht auf einem Text von KBM Markus Haberstumpf.


Suche