JLP1Sonderhofen - Gleich zwei Leistungsprüfungen so wie ein Trainingslager mit Übernachtung standen in den vergangenen Wochen bei der Freiwilligen Feuerwehr Sonderhofen an. Den Marathon beginnend, stellten sich am Freitag dem 30. Juni 2017, zwei Gruppen der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz “.

Unter den Augen der KBM und Schiedsrichter Markus Dürr, Florian Menth sowie Felix Enzelberger zeigten die Teilnehmer eine hervorragende Leistung. So absolvierten acht Teilnehmer die Stufe 1 in Bronze, zwei Kameraden die Stufe 2 in Silber sowie je ein weiterer Kamerad die Stufen 4, Gold/Blau sowie 1 Teilnehmer die 2 höchste Stufe in Gold/Grün. Mit einem Vesper dankten Kommandant Tobias Müller sowie Bürgermeister Heribert Neckermann den Teilnehmern für Ihr Engagement und die Bereitschaft zur Teilnahme an der Prüfung.

Bereits einen Tag später starteten 20 Jugendliche und 5 Betreuer zu einem 2-tägigen Trainingslager zur Waldhütte im Röttinger Forst. Während sich sechs Teilnehmer auf die Jugendleistungen vorbereiteten, genoss der Rest der Jugendtruppe ein umfassendes Übungs- und Freizeitprogramm.
Neben einer Lagerolympiade standen Ausbildungsstationen sowie die Schlauchbootfahrt auf der Tauber im Ablaufplan.

Kaum eine Woche später stellten sechs Jugendliche ihre Leistung unter Beweis. Unter den Augen von Kreisjugendwart Dominik Olbrich sowie Abschnittsjugendwart Süd, Stefan Gruber, zeigten die Jugendlichen eine beachtliche Leistung, die auch durch das zeitweise regnerische Wetter nicht getrübt werden konnte. Die Feuerwehranwärter wurden in Theorie und Praxis geprüft. Am Ende konnte den sechs Jugendlichen schließlich von den Schiedsrichtern zur bestandenen Bayerischen Jugendleistungsprüfung gratuliert und das hochverdiente Abzeichen verliehen werden. Als Belohnung gab es für alle Beteiligten ein gemeinsames Abendessen.

 

Dieser Bericht beruht auf einer Information der Freiw. Feuerwehr Sonderhofen. Text und Fotos: Andreas Mark


Suche