2017 11 jw seminar 18Würzburg-Land / Volkersberg – Nach einem erfolgreichen und terminreichen Jahr der Jugendfeuerwehren im Landkreis Würzburg fand zum Abschluss des Jahres am Volkersberg das Jugendwartseminar der Jugendfeuerwehr Landkreis Würzburg statt.

Ein Wochenende lang trafen sich 30 Jugendwartinnen und Jugendwarten aus den Feuerwehren Erlabrunn, Eibelstadt, Erlach, Gerbrunn, Gramschatz, Veitshöchheim, Fuchsstadt, Moos, Mühlhausen, Leinach, Helmstadt, Roßbrunn, Reichenberg, Margetshöchheim, Thüngersheim, Sommerhausen und Winterhausen, in der Jugendbildungsstätte auf dem Volkersberg bei Bad Brückenau.

Traditionell begrüßte Kreisjugendwart Dominik Olbrich aus Gerbrunn am Freitagabend die Teilnehmer und begann mit einer Vorstellungsrunde. Neben interessanten Workshops am Samstag und Sonntagvormittag zu den Themen

  • Lernen lernen ...,
  • Lernverhalten der Jugendlichen,
  • Ausbildungsmethoden in der Jugendfeuerwehr,
  • Methode „World Café“,
  • Öffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr und
  • Umgang mit Nachwuchssorgen und Nachwuchsgewinnung

durch die Referenten Sozialpädagoge Michael Langenhorst aus Waldbüttelbrunn und Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit Dirk Wiesner aus Gramschatz kam auch der Erfahrungsaustausch an den Abenden nicht zu kurz.

Am Ende des Jugendwartseminar bedankte sich Kreisjugendwart Dominik Olbrich bei allen Jugendwartinnen und Jugendwarte für ihre Teilnahme und hervorragende Mitarbeit am Wochenende. Dieses Jahr war es mit 30 Teilnehmern ein sehr interessantes, schönes und lustiges Seminar im Kreise der Jugendfeuerwehr.

 

Dieser Bericht beruht auf einem Pressetext der Jugendfeuerwehr Landkreis Würzburg - Fotos: Dirk Wiesner und Dominik Olbrich - Text: Dominik Olbrich


Suche