2016 06 07 polizei pressebildNeuer Leiter bei der Polizeiinspektion Würzburg-Land – Polizeipräsident Gerhard Kallert führt Polizeioberrat Frank Eckhardt in sein neues Amt ein

Würzburg - Am Dienstagvormittag wurde der neue Leiter der Polizeiinspektion Würzburg-Land im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Polizeipräsidium Unterfranken vorgestellt und von Gerhard Kallert zeitgleich feierlich in sein Amt eingeführt. Frank Eckhardt steht seit dem 1. Juni an der Spitze von 100 Beamten, die im Landkreis Würzburg für Sicherheit und Ordnung sorgen.

Zu der Feierstunde hatten sich neben der stellvertretenden Landrätin Christine Haupt-Kreuzer, die ein Grußwort sprach, Oberstaatsanwalt Boris Raufeisen und Kreisbrandrat Michael Reitzenstein auch zahlreiche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Dienststellenleiter und weitere Ehrengäste eingefunden. Bevor Polizeipräsident Gerhard Kallert Polizeioberrat Frank Eckhardt die Ernennungsurkunde überreichte, würdigte er noch dessen hervorragende Leistungen und ging auf seinen Werdegang bei der bayerischen Polizei ein.

Der neue Mann an der Spitze der Polizeiinspektion Würzburg-Land ist 48 Jahre alt und lebt mit seiner Familie auch selbst in seinem neuen Dienstgebiet. Die Karriere bei der bayerischen Polizei startete Herr Eckardt 1994, als er nach seiner Dienstzeit als Zeitsoldat in Fürstenfeldbruck sein Studium an der Beamtenfachhochschule begann. Nach erfolgreichem Abschluss machte er als frisch gebackener Polizeikommissar zunächst Station bei der Würzburger und Ochsenfurter Polizei als stellvertretender Dienstgruppenleiter und schließlich auch als Dienstgruppenleiter. Für die Vorbereitung zum Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst, heute vierte Qualifikationsebene, musste sich Herr Eckhardt verschiedensten Führungsbewährungen stellen. Nachdem er diese mit Bravour gemeistert hatte, erfolgte 2003 bis 2005 dann das Studium an der Polizeiführungsakademie in Münster.

Zurück in Unterfranken wurde Herr Eckhardt anschließend als Polizeirat für ein Jahr als stellvertretender Dienststellenleiter bei der Polizeiinspektion Würzburg-Ost verwendet, ehe ihm für drei Jahre die Leitung der KPI Aschaffenburg anvertraut wurde. Seit 2009 war Polizeioberrat Eckhardt in verschiedenen leitenden Funktionen beim Polizeipräsidium Unterfranken im Bereich Kriminalitätsbekämpfung tätig. Nun führt der Weg des engagierten Beamten, der an der Ruhr-Universität Bochum nebenberuflich ein Studium der Kriminologie erfolgreich mit dem Master of Arts abschloss, zur Polizeiinspektion Würzburg-Land.

Als Ehrengast der Feier war auch Wolfgang Karl anwesend, der die Dienststelle elf Jahre lang geleitet hatte, bevor er sich am 1. Mai 2015 in den Ruhestand verabschiedet hatte. Anschließend hatte zunächst Wolfgang Remelka, der mittlerweile die Polizeiinspektion Lohr am Main leitet, und dann Heribert Schmitt die Dienststelle kommissarisch geführt. Heribert Schmitt steht Herrn Eckhardt als stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Würzburg-Land mit Rat und Tat zur Seite.

Herr Kallert wünschte Herrn Eckhardt für seine neuen Aufgaben allzeit viel Erfolg und stets eine glückliche Hand bei der Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in seinem neuen Schutzbereich.

 


Die Kreisbrandinspektion Würzburg, sowie die Freiw. Feuerwehren des Landkreises Würzburg wünschen Herrn Eckhardt alles Gute für seine neue Aufgabe und freuen sich auf die weiterhin gute Zusammenarbeit.


 

Auf dem Foto (Quelle: Polizei) von rechts nach links: Stellvertretende Landrätin des Landkreises Würzburg, Frau Christine Haupt-Kreutzer, POR Frank Eckhardt, Ehefrau Sonja Eckhardt, Polizeipräsident Gerhard Kallert

Dieser Bericht beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidium Unterfranken - Kathrin Thamm, Polizeioberkommissarin


Suche