2017 11 ehrenamtskarteNikolausverlosung für Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte

Gewinn: Teilnahme am Neujahrsempfang des Bayerischen Ministerpräsidenten

München/Würzburg - Inhaber einer Bayerischen Ehrenamtskarte haben die Möglichkeit an der Nikolausverlosung des Bayerischen Sozialministeriums teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es die Teilnahme am Neujahrsempfang des Bayerischen Ministerpräsidenten in München. „In unserer Nikolausverlosung wartet auf die Inhaber der Ehrenamtskarte ein besonderes Zuckerl.

Weiterlesen: Nikolausverlosung für Inhaber der Ehrenamtskarte

fortbildung by Julien Christ pixelio.deWürzburg/Klingholz - Ständige Aus- und Weiterbildung ist auch für die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Würzburg ein wichtiges Thema. Um sich ständig auf aktuellem Stand zu halten, stehen den Feuerwehren Lehrgänge an den Staatlichen Feuerwehrschulen in Würzburg, Regensburg und Geretsried, sowie eigene Lehrgänge der Kreisbrandinspektion zur Verfügung.

Weiterlesen: Termine Feuerwehrschulen und Ausbildungsübersicht veröffentlicht

2017 10 doppeltengagiert 07Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gibt Startschuss für Kampagne "Doppelt engagiert": Bayernweite Werbeoffensive für Vereinbarkeit von Beruf und Ehrenamt - "Ehrenamtliches Engagement ein riesen Pluspunkt im Beruf"

+++ Gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehren und Hilfsorganisationen hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute den Startschuss für die Kampagne „Doppelt Engagiert“ gegeben, die ab 31. Oktober dieses Jahres bayernweit für die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf wirbt. Zum Auftakt der Kampagne stellte Herrmann zwölf großflächige Plakate vor, die bald an mehr als 600 Standorten in Bayern verstärkt bewusst machen sollen, dass sich ehrenamtliches Engagement neben dem Beruf für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen lohnt.

Weiterlesen: Herrmann gibt Startschuss für Kampagne "Doppelt engagiert"

2017 10 02 wildschweinessenWürzburg/Klingholz - Seit Mitte April 2016 befindet sich Heinz Geißler im „Feuerwehrruhestand“, Michael Reitzenstein hat seitdem als Kreisbrandrat die Verantwortung über die Kreisbrandinspektion und die Aufsicht über die 114 Feuerwehren im Landkreis Würzburg.

Beim Kreisfeuerwehrtag Ende Juni 2016 wurde Heinz Geißler feierlich verabschiedet und von den Kommandanten der Landkreisfeuerwehren zum Ehrenkreisbrandrat ernannt. Bei der Verabschiedung in der Günterslebener Festhalle hatten Staatssekretär Gerhard Eck (CSU) und Landtagsabgeordneter Manfred Ländner (CSU) zugesagt für ein zünftiges Abschiedsfest eine Wildsau zu erlegen, Landrat Eberhard Nuß (CSU) und Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib (SPD) wollten sich um Schwarzbier und roten Wein bemühen.

Weiterlesen: Wildschweinessen und Abschiedsfest

2017 07 rettungsgasse

Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot

Berlin - „Eine Rettungsgasse ermöglicht es unseren Einsatzkräften, zügig Hilfe zu leisten. Wer sie blockiert, gefährdet unter Umständen Menschenleben!“, kommentiert Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), die heutige Entscheidung des Bundesrates. Das Gremium hatte in der letzten Sitzung der Legislaturperiode des Bundestages dem Verordnungsentwurf der Bundesregierung für höhere Bußgelder für Rettungsgassen-Blockierer zugestimmt (Drucksache 556/1/17).

Weiterlesen: Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer

2017 09 kampagne eroeffnung redner vorsRettungsgasse noch immer nicht im Bewusstsein aller Verkehrsteilnehmer

Auf der 24. Landesverbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Bayern (LFV Bayern) am 16. September 2017 in Altötting wurden die rund 300 Delegierten und Gäste durch den Vorsitzenden Alfons Weinzierl über die Arbeit des Verbands im vergangenen Jahres und über die zukünftigen Projekte informiert. Besonders hervorgehoben wurde dabei:

Weiterlesen: Rückblick zur 24. Landesverbandsversammlung des LFV Bayern

Suche