2016 10 herbstUnterfranken - Auf alle Verkehrsteilnehmer kommen in der nächsten Zeit die wiederkehrenden Herausforderungen des Herbstes und insbesondere des nahenden Winters zu. Regen, Nebel und schlechte Sicht machen es erforderlich, sich auf die veränderten Straßen- und Verkehrsverhältnisse einzustellen. Autofahrer sollten ihr Fahrzeug daher fit für den Winter machen. Die unterfränkische Polizei wartet erneut mit nützlichen Tipps für die Verkehrsteilnehmer auf, damit diese sicher in die Wintersaison starten.

Weiterlesen: Unfallfrei durch Herbst und Winter - Tipps der Polizei

2016 10 schwedenofenWürzburg (ruf) – Heizkamine und Kaminöfen liegen im Trend der Zeit. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und kann daher in der Energieversorgung eine wichtige Rolle bei der Schonung fossiler Ressourcen spielen. Andererseits entstehen bei der Verbrennung von minderwertigem Holz in alten, schlecht gewarteten Öfen und bei ungünstigen Verbrennungsbedingungen unnötig viele Emissionen: Treibhausgase, die das Klima schädigen, und Schadstoffe, die Ihre Gesundheit belasten. Das Umweltbundesamt hat z.B. ermittelt, dass die Feinstaubemissionen durch Holzfeuerungsanlagen aus Haushalten und Kleingewerbe insgesamt so hoch sind wie die des Straßenverkehrs (ohne Abrieb und Aufwirbelung).

Weiterlesen: Heizen mit Holz und Verstand: Tipps für die Heizperiode

2015 10 sirene2Würzburg (ruf) - Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Mittwoch, 19.10.2016, um 11.00 Uhr in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

Weiterlesen: Probealarm der Sirenenanlagen am Mittwoch, 19.10.2016, 11.00 Uhr

IMG 1317Königsberg i. Bayern - Im Rahmen der unterfränkischen Herbstdienstversammlung der Stadt- und Kreisbrandräte, Stadt- und Kreisbrandinspektoren vom 8. bis 9. Oktober 2016 in Königsberg in Bayern wurden KBI a.D. Karl Menth und Ehren-KBR Heinz Geißler verabschiedet.

Weiterlesen: Heinz Geißler wird Ehrenvorsitzender des Bezirksfeuerwehrverband Unterfranken

2016 10 tdotKlingholz/Lkr. Würzburg – Exakt vier Monate nach dem Richtfest ist die neue Digitalfunkwerkstatt im Feuerwehrzentrum des Landkreises Würzburg fertiggestellt und kann in Betrieb genommen werden. 

Die Fertigstellung der Erweiterung wird am Sonntag, 16. Oktober 2016 mit einem „Tag der offenen Türe“ gefeiert.

Weiterlesen: 16. Oktober 2016: Tag der offenen Türe im Feuerwehrzentrum

stmi herrmannBayerns Innenminister Joachim Herrmann wirbt für Feuerwehrdienst und eröffnet Feuerwehraktionswoche 2016: Freistaat investiert kräftig in Feuerwehr und Katastrophenschutz

„Wenn die Katastrophe kommt, sind wir bereit – Komm hilf mit!“ - unter diesem Motto begehen die Bayerischen Feuerwehren heuer vom 17. - 25. September 2016 ihre jährliche Aktionswoche. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eröffnete heute die Aktionswoche anlässlich der 23. Landesverbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbands Bayern in Hersbruck. Die Feuerwehren führen bayernweit im Rahmen der Aktionswoche zahlreiche Veranstaltungen durch, etwa Einsatzübungen, Ausbildungs- und Informationsveranstaltungen oder Tage der offenen Tür.

Weiterlesen: Herrmann eröffnet Feuerwehraktionswoche 2016 

startseite logo stmi 01Freiwillige Feuerwehren fit für die Zukunft - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann plant Änderungen im Bayerischen Feuerwehrgesetz: Kinderfeuerwehren und Heraufsetzung des Höchstalters für den aktiven Feuerwehrdienst auf 65 - Stärkung der kommunalen Zusammenarbeit und Inklusion

Die Bayerische Staatsregierung hat heute auf Vorschlag von Innenminister Joachim Herrmann beschlossen, das Feuerwehrrecht an geänderte gesellschaftliche und demografische Rahmenbedingungen anzupassen. Um die Freiwilligen Feuerwehren zukunftsfähig zu machen, sollen zur Nachwuchsgewinnung zukünftig sogenannte 'Kinderfeuerwehren' möglich sein und das Höchstalter für den aktiven Feuerwehrdienst von 63 auf 65 Jahre heraufgesetzt werden. Weiter sieht der Gesetzentwurf unter anderem die Stärkung der kommunalen Zusammenarbeit im Feuerwehrwesen, die Entlastung der Kreisbrandräte und Möglichkeiten der Inklusion vor. Die Verbände haben nun die Gelegenheit, zu den Änderungen im Feuerwehrgesetz Stellung zu nehmen.

Weiterlesen: Herrmann plant Änderungen im Bayerischen Feuerwehrgesetz

2016 08 flaechenbrandRegierung ordnet weiterhin vorsorgliche Luftbeobachtung an

Würzburg (ruf) – In Unterfranken besteht nach aktueller Lageeinschätzung immer noch eine hohe Waldbrandgefahr. Im Großteil von Unterfranken besteht auch noch eine hohe Gefahr nach dem Graslandfeuerindex (GLFI), d.h. eine hohe Feuergefährdung von offenem, nicht abgeschattetem Gelände mit abgestorbener Wildgrasauflage ohne grünen Unterwuchs.

Weiterlesen: Erhöhte Waldbrandgefahr in Unterfranken

Suche