Lehrgangsinhalte:

Die Ausbildung zum Atemschutzgeräteräger ist eine ergänzende Ausbildung zur Feuerwehr-Grundausbildung. Der Lehrgangsteilnehmer muss sich durch den Einsatz von Atemschutzgeräten gegen Gefahren durch Atemgifte oder Sauerstoffmangel (ggf. durch andere chemische Stoffe), die ihm an der Einsatzstelle drohen, schützen und sich entsprechend der Einsatzlage verhalten können.

Teilnehmerkreis:

  • Feuerwehrdienstleistende, die als Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden sollen

Vorausgesetzte Ausbildung:

  • abgeschlossene Modulare Truppausbildung

Sonstige Voraussetzungen:

  • Atemschutztauglichkeit G 26.3
  • Jeder Teilnehmer hat einen Presssluftatmer mit Atemschutzmaske zur Schule mitzubringen

Anbieter:

Staatliche Feuerwehrschulen des Freistaat Bayern

Staatl. Feuerwehrschulen

Infos: www.sfs.bayern.de

Lehrgangstermine für den Landkreis Würzburg:    

von bis zugeteilt belegt frei verfallen
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           

Suche