2017 10 doppeltengagiert 07Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gibt Startschuss für Kampagne "Doppelt engagiert": Bayernweite Werbeoffensive für Vereinbarkeit von Beruf und Ehrenamt - "Ehrenamtliches Engagement ein riesen Pluspunkt im Beruf"

+++ Gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehren und Hilfsorganisationen hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute den Startschuss für die Kampagne „Doppelt Engagiert“ gegeben, die ab 31. Oktober dieses Jahres bayernweit für die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf wirbt. Zum Auftakt der Kampagne stellte Herrmann zwölf großflächige Plakate vor, die bald an mehr als 600 Standorten in Bayern verstärkt bewusst machen sollen, dass sich ehrenamtliches Engagement neben dem Beruf für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen lohnt.

Weiterlesen: Herrmann gibt Startschuss für Kampagne "Doppelt engagiert"

2017 10 uettingen tdot 1Tag der offenen Tür 2017

Uettingen - Unter dem Motto „Das TSF-W im Löscheinsatz“ fand der diesjährige Tag der offenen Tür bei der Uettinger Wehr statt. Bürgermeister Heribert Endres eröffnete beim Weißwurstfrühstück den Tag standesgemäß mit dem Faßbieranstich in der Fahrzeughalle. Am Mittag gab es dann verschiedene Leckereien aus der Feuerwehrküche sowie zum Kaffee leckere Kuchen und Torten.

Weiterlesen: Das TSF-W im Löscheinsatz

2017 10 13 rauchmeldertagFreitag, der 13. Oktober ist bundesweiter Rauchmeldertag

Der Kreisfeuerwehrverband Würzburg e.V. (KFV) appelliert an Eigentümer von Wohnimmobilien: Eigentum verpflichtet – Rauchmelder nicht nur installieren, auch regelmäßig überprüfen.

Würzburg - Am Freitag, den 13. Oktober ist wieder bundesweiter Rauchmeldertag. Anlässlich des Aktionstages weist die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ alle Haus- und Wohnungseigentümer im Landkreis Würzburg darauf hin, die gesetzliche Rauchmelderpflicht umzusetzen. Neben der korrekten Installation gehört dazu auch die regelmäßige Wartung der Rauchmelder.

Weiterlesen: Freitag, der 13. Oktober ist Rauchmeldertag

2017 10 02 wildschweinessenWürzburg/Klingholz - Seit Mitte April 2016 befindet sich Heinz Geißler im „Feuerwehrruhestand“, Michael Reitzenstein hat seitdem als Kreisbrandrat die Verantwortung über die Kreisbrandinspektion und die Aufsicht über die 114 Feuerwehren im Landkreis Würzburg.

Beim Kreisfeuerwehrtag Ende Juni 2016 wurde Heinz Geißler feierlich verabschiedet und von den Kommandanten der Landkreisfeuerwehren zum Ehrenkreisbrandrat ernannt. Bei der Verabschiedung in der Günterslebener Festhalle hatten Staatssekretär Gerhard Eck (CSU) und Landtagsabgeordneter Manfred Ländner (CSU) zugesagt für ein zünftiges Abschiedsfest eine Wildsau zu erlegen, Landrat Eberhard Nuß (CSU) und Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib (SPD) wollten sich um Schwarzbier und roten Wein bemühen.

Weiterlesen: Wildschweinessen und Abschiedsfest

2017 07 rettungsgasse

Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot

Berlin - „Eine Rettungsgasse ermöglicht es unseren Einsatzkräften, zügig Hilfe zu leisten. Wer sie blockiert, gefährdet unter Umständen Menschenleben!“, kommentiert Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), die heutige Entscheidung des Bundesrates. Das Gremium hatte in der letzten Sitzung der Legislaturperiode des Bundestages dem Verordnungsentwurf der Bundesregierung für höhere Bußgelder für Rettungsgassen-Blockierer zugestimmt (Drucksache 556/1/17).

Weiterlesen: Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer

2017 09 kampagne eroeffnung redner vorsRettungsgasse noch immer nicht im Bewusstsein aller Verkehrsteilnehmer

Auf der 24. Landesverbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Bayern (LFV Bayern) am 16. September 2017 in Altötting wurden die rund 300 Delegierten und Gäste durch den Vorsitzenden Alfons Weinzierl über die Arbeit des Verbands im vergangenen Jahres und über die zukünftigen Projekte informiert. Besonders hervorgehoben wurde dabei:

Weiterlesen: Rückblick zur 24. Landesverbandsversammlung des LFV Bayern

Suche