rimpar jubilareRimpar – Einen beeindruckenden Bericht gab 1. Kommandant Theo Eschenbacher bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rimpar. Bei rund 300 Einsätzen wurden rund 1200 Stunden geleistet, für den Übungsdienst wurden 2200 Stunden aufgewendet. Zahlen, die dafür sorgen, dass die Freiw. Feuerwehr Rimpar mit zu den meist geforderten Feuerwehren im Landkreis Würzburg gehört.

Weiterlesen: 3400 Stunden im Übungs- und Einsatzdienst

2017 01 15 erlabrunnErlabrunn - Der Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der FW Erlabrunn waren 71 Mitglieder gefolgt. Nach der Begrüßung und Totenehrung konnten die Mitglieder Rudolf Kempf und Erich Muth für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Herr Joachim Roth wurde das staatliche Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst überreicht.

Weiterlesen: Generalversammlung der Freiw. Feuerwehr Erlabrunn 2017

logo dfvHöhepunkte 2017: Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Berlin - Spannende Wettbewerbe, praxisnahe Vorträge und exklusive Netzwerke: Der Veranstaltungskalender des Deutschen Feuerwehrverbandes beinhaltet auch im Jahr 2017 wieder viel Abwechslung! Dies sind die Höhepunkte des Verbandsjahres:

Weiterlesen: DFV-Veranstaltungen: Vormerken und anmelden! 

2017 01 kleinrinderfeldBürgermeisterin Eva Linsenbreder würdigte die Verdienste der Floriansjünger und dankte ihnen für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement

Kleinrinderfeld - Der Einladung der Gemeinde zur Feuerwehrdienstversammlung, welche traditionsgemäß an Heilig Drei König im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins stattfand und im Gasthof „Zum Löwen“ abgehalten wurde, waren über 40 aktive und passive Mitglieder der Kleinrinderfelder Wehr gefolgt. Die Erste Bürgermeisterin Eva Linsenbreder eröffnete die Dienstversammlung und begrüßte alle Anwesenden – unter ihnen auch Kreisbrandinspektor Winfried Weidner und Kreisbrandmeister Achim Roos – herzlich.

Weiterlesen: Feuerwehrdienstversammlung in Kleinrinderfeld

sicherheitstipps feuerwerk 01Silvester: Balkon vor Brand durch Böller schützen
Feuerwehren geben Tipps für sicheres Silvester

Berlin/Würzburg - Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen - doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV).

Weiterlesen: Aufgepasst! Für ein sicheres Silvester.

2016 12 nuss eberhardLiebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger!

International geht mit 2016 ein turbulentes Jahr zu Ende. Die Weltbühne war dominiert von Kriegen und Krisen, die schon viel zu lange dauern. Frieden und Freiheit in unserem Land sind keine Selbstverständlichkeit und vor allem auch kein Zufall. Wir verdanken sie unserer demokratischen Grundordnung.

Weiterlesen: Weihnachts- und Neujahrsgrußwort von Landrat Eberhard Nuß

beinhofer paulVerantwortung gemeinsam wahrnehmen!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wieder neigt sich ein Jahr zu Ende. Ein Jahr, das medial neben Unwetter- und Naturkatastrophen sowie der US-Präsidentenwahl vor allem durch die Konflikte in Syrien und der Ukraine und den täglichen und leidvollen Terror des Nahen und Mittleren Ostens bestimmt war. Insbesondere das Axt-Attentat in Würzburg-Heidingsfeld Mitte Juli und kurz darauf die Anschläge in München und Ansbach, die weltweit Beachtung fanden, haben uns drastisch vor Augen geführt, dass der international agierende Terrorismus mittlerweile auch bei uns angekommen ist.

Weiterlesen: Weihnachts- und Neujahrsgruß des Regierungspräsidenten

Suche